mobil 01764- 8801633
festnetz 09363/ 996744

 

Chronische Erkrankungen

Akupunkturbehandlungen stellen bei den folgenden Erkrankungen eine wertvolle und oft sehr erfolgreiche Ergänzung der Schulmedizin dar:

  • Rückenverspannungen, Rückenschmerzen (auch „kissing spines“)
  • Chronische Lahmheit
  • Chron. Bronchitis, COPD
  • Ekzeme, Pilzinfektionen
  • Fruchtbarkeitsstörungen
  • Magen-Darm-Erkrankungen: Kolikanfälligkeit, Magengeschwür
  • Nervenschädigung durch Traumen
  • Ataxie
  • Schlecht heilende Wunden
  • Leistungsabfall bei Sportpferden

Gesundheitsvorsorge

Da energetische Blockaden schon oft vor dem Auftreten von Krankheitssymptomen erkennbar sind, kommt der Gesundheitsvorsorge eine große Bedeutung zu: durch regelmäßige Untersuchungen (empfohlen 1-2 mal jährlich) kann ein energetisches Ungleichgewicht schon im Vorfeld einer möglichen Erkrankung erkannt und beseitigt werden, sodass es gar nicht erst zum Ausbruch der Erkrankung kommen muss. Sinnvoll ist vorbeugende Akupunktur auch

          als begleitende Maßnahme während der Turniersaison (alle Disziplinen)

         zur Stärkung des Immunsystems und damit Verbesserung der Widerstandsfähigkeit gegen Infektionen (insbesondere vor Stallwechsel oder längeren Transporten)

         zur Optimierung der Fohlenaufzucht

        zum Erhalt der „Lebensfreude“/ zur Steigerung des Wohlbefindens

Verhaltensprobleme

Verhaltensauffälligkeiten sind mit herkömmlicher Medizin kaum zu beeinflussen. In vielen Fällen lassen sich aber mit Akupunktur erstaunliche Verbesserungen erzielen. Dies gilt z.B. für

        Ängstlichkeit, Panikzustände

        Sattelzwang

        Widersetzlichkeit, Aggressivität

        Headshaking-Syndrom

z.B. periodische Augenentzündung

Zwischen diesen beiden Bildern liegen 3Stunden und eine Akupunktursitzung.